Seiteninhalt
10.01.2018

Begleitausschuss der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" läutet erste Förderrunde ein

Der Begleitausschuss der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" (PfD) freut sich auch in diesem Jahr wieder auf vielfältige Anträge zur Stärkung von Demokratie, zur Bekämpfung von Extremismus sowie zur Förderung von Integration und dem Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft und bereitet sich aktuell auf die neue Förderperiode vor. Noch vor der Jahreswende wurde vom  Bundesprogramm "Demokratie leben!" des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  eine erneute Bewilligung von Fördermittel übersandt und damit der Starschuss für die erste Förderrunde gegeben. Damit stehen auch in 2018 wieder 40.000 € für Projekte in diesen Themenbereichen zur Verfügung, weitere 5.000 € für Jugendprojekte, ergänzt um jeweils 2.500 € von der Stadt Ratzeburg und dem Amt Lauenburgische Seen, die bereitwillig einen im Programm geforderten Eigenmittelanteil beigesteuert haben. Allerdings gibt es in diesem Jahr erst einmal einen Vorbehalt, da der Bundeshaushalt 2018 aufgrund der noch andauernden Regierungsbildung bislang nicht verabschiedet werden konnte. Entsprechend erfolgte die Mittelbewilligung des Bundes zunächst bis zur Jahresmitte, allerdings mit der festen Perspektive einer vollständigen Förderung bis zum Jahresende.

So bleibt der Begleitausschuss trotz bundespolitischer Turbulenzen weiter handlungsfähig und kann bereits am 23. Januar seine Arbeit aufnehmen. Erste Förderanträge sollen beraten und entschieden werden. Das Gremium orientiert sich dabei an der selbstgesteckten Zielpyramide, die beschreibt, wohin die lokale "Partnerschaft für Demokratie" bis 2019 steuern möchte, welche Wege sie beschreiten will und welche Projekte dabei konkret mitwirken können.

Nach dem erfolgreichen Start der PfD im vergangenen Jahr mit 18 geförderten Projekten hoffen die Mitglieder des Begleitausschusses, auch in diesem Jahr auf viele weitere interessante Projektvorstellungen, die zu den gemeinsamen Leitzielen beitragen können. Dieses können große Würfe, aber auch ganz kleine Ideen sein. Hinweise zum Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, zum Antragsverfahren und zu den Förderrichtlinien erhalten Interessierte auf der Webseite www.partnerschaftdemokratie.de oder direkt bei Projektberater Karl Schneider von der Fach- und Koordinierungsstelle unter 04541-808027.

Bild vergrößern: Partnerschaft für Demokratie - Stadt Ratzeburg & Amt Lauenburgische SeenPartnerschaft für Demokratie - Stadt Ratzeburg & Amt Lauenburgische Seen

http://www.demokratie-leben.de/