Seiteninhalt

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratzeburg

Pressemitteilungen

Gleichstellungsbeauftragte informieren sich über das Angebot der Frauenberatungsstelle des Vereins Hilfe für Frauen in Not e.V. in Ratzeburg

Die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratzeburg, Mana Clasen, hat sich zusammen mit ihrer Kreiskollegin, Elke Hagenah, über das Angebot der Frauenberatungsstelle des Vereins Hilfe für Frauen in Not e.V. aus Schwarzenbek informiert. Ulrike Lappat berichtete persönlich zu den Themenfeldern und den Beratungsinhalten des 14 tägigen Beratungsangebotes im Ratzeburger Rathaus: "Beraten werden alle Frauen, egal welches Problem sie gerade bewegt. Schwerpunktthemen sind natürlich Trennung, Scheidung, Informationen zum Gewaltschutz, aber auch Probleme mit dem Umgangs- und Sorgerecht. Auch für Frauen in Krisen ist die Beratung gedacht. Selbstverständlich können sich auch Migrantinnen können an die Beratungsstelle wenden, bei Bedarf kann eine Dolmetscherin hinzugezogen werden. Die Beraterinnen kennen sich gut im Kreisgebiet aus und sind behilflich bei der Suche nach Therapeutinnen, Rechtsanwältinnen und anderen geeigneten Beratungsstellen, z.B. Alkohol- und Drogenberatung, Schuldenberatung und andere."

Elke Hagenah interessierte sich insbesonders, wie die Beraterinnen die Sprachbarrieren überwinden und wie groß die Probleme durch Traumatisierung sind. Gemeinsam wurde diskutiert, wie die Neuerungen im Sexualstrafrecht publik gemacht werden können und erste Projektideen erörtert. "Ich bin sehr froh, dass wir dieses gute Beratungsangebot des Vereins hier auch in Ratzeburg vor Ort haben und Frauen, die Beratungsbedarf haben, dazu nicht nach Schwarzenbek fahren müssen", sagte Mana Clasen

Die nächsten Beratungen finden am 20. Juli und am 3. August im Ratzeburger Rathaus statt. Urlike Lappat bittet um Voranmeldung unter 04151-81306 oder kostenlos 0800 111 0444. Die Gleichstellungsbeauftragte Mana Clasen bietet Beratung jeden ersten Dienstag im Monat von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr an oder nach Vereinbarung. Termine sind unter der Telnr.: 0176 180 00 330 zu vereinbaren.

INFO_FRAUENBERATUNG

 

 

 

Mana Clasen ist die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratzeburg

Viele Jahre war die Position der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Ratzeburg vakant. Für die ehrenamtliche Stelle konnte trotz wiederholter Suche keine Bewerberin gewonnen werden. Erst die erneute Ausschreibung zu Jahresbeginn 2017 brachte eine Wende. Mana Clasen aus Ratzeburg zeigte sich am vielfältigen Aufgabenfeld einer Gleichstellungsbeauftragten interessiert und entschloss sich zu einer Bewerbung. Nach einem Vorstellungsgespräch im städtischen Hauptausschuss wurde sie mit einstimmigen Votum der Stadtvertretung für dieses Amt bestellt.

Für Mana Clasen, diplomierte Gesundheitswirtin und beruflich im Bereich der Gesundheitserziehung an Schulen aktiv, ist die Arbeit zum Thema "Gleichstellung" neu, allerdings auch sehr interessant und facettenreich, wie sie nach den ersten Fortbildungen für sich feststellt. Ihr Wirkungsfeld ist primär innerbetrieblich ausgerichtet und umfasst die Stadtverwaltung mit all ihren Einrichtungen. Doch steht für sie bereits fest, dass sie auch mit Projektideen in der Öffentlichkeit präsent werden möchte. "Wichtig für mich als Neueinsteigerin ist vor allem der regelmäßige Austausch mit den Gleichstellungsbeauftragten in der Region. Ihre langjährigen Erfahrungen aus der Praxis sind sehr wertvoll, um mich in die Aufgabe einzufinden", führt Mana Clasen aus. Sie zeigt sich dabei sehr motiviert, in ihrem neuen Arbeitsfeld anzukommen und möglichst schnell als kompetente Ansprechpartnerin zu allen Fragen der Gleichstellung im Rathaus wahrgenommen zu werden. Dass ihr dies gelingen wird, ist für Bürgermeister Rainer Voß keine Frage. Er zeigte sich erfreut und zuversichtlich, mit Mana Clasen eine Bewerberin gefunden werden konnte, die das Amt der Gleichstellungsbeauftragten in der Stadt Ratzeburg auch perspektivisch voran bringen kann: "Gleichstellungsarbeit ist wichtiger denn je und Frau Clasen ist die richtige Frau für dieses Amt.“