Seiteninhalt
28.10.2020

Ratzeburg verzichtet auf den verkaufsoffenen Sonntag

Angesichts deutlich ansteigender Coronafallzahlen im Kreisgebiet hat sich die Stadt Ratzeburg entschlossen, auf den verkaufsoffenen Sonntag am 01.11.2020 zu verzichten. Das geplante Begleitprogramm mit Foodtrucks und Musik auf dem Ratzeburger Marktplatz wird entsprechend ausfallen. Die Innengeschäfte sind angehalten, geschlossen zu bleiben. "Wir wollen mit diesem Verzicht auf den kreisweit populären verkaufsoffenen Sonntag verhindern, dass unnötige Besucherströme aus den Nachbarstädten des Kreises entstehen, die zu einer weiteren Intensivierung des Infektionsgeschehens beitragen können", sagt Bürgermeister Gunnar Koech.