Seiteninhalt

Erneuerung der Domhalbinsel
Neugestaltung des Domhofes

Ein „Nationales Projekt des Städtebaus“

Liebe Ratzeburgerinnen, liebe Ratzeburger,
liebe Domhofanliegerinnen, liebe Domhofanlieger,

es ist Winter und auch in dieser sonst eher ruhigen Jahreszeit gibt es für gewöhnlich viele Anlässe, sich im Bereich des Ratzeburger Domhofes aufzuhalten, sich dort zu bewegen und das geschichtsträchtige Umfeld zu betrachten, sei es zu einem Gottesdienstbesuch, zu einem festlichen Konzert oder zu einem Museumsbesuch – oder einfach nur, um die winterliche Luft in schönem Ambiente zu genießen. Einige Ratzeburgerinnen und Ratzeburger haben zudem das Glück, hier zu leben und/ oder zu arbeiten

Leider müssen die kulturellen Aktivitäten derzeit weitestgehend ausfallen bzw. verschoben werden, da uns die Corona-Pandemie fest im Griff hat. Dadurch haben sich zwar die Planungen zur Erneuerung der Domhalbinsel ein wenig verzögert – weitergehen sollen sie aber dennoch. Bereits im September 2020 hat der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss dem Vorentwurf, den das Planungsbüro BDC Dorsch Consult Ingenieurgesellschaft mbH, Rostock, erarbeitet hat, zugestimmt und mich beauftragt, auf dieser Basis eine Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen.

Gerne hätte ich Sie auf einer Informationsveranstaltung im Rathaus begrüßt, Ihnen die Planungen erläutert und Ihre Meinung zu dem einen oder anderen Detail erfahren – oder einfach Ihre Fragen beantwortet. Auch das aber geht zu Coronazeiten leider nicht. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit dem Planungsteam dazu entschlossen, Sie in dieser Form – Online – an der Planung zu beteiligen. Ein wenig für dieses Medium aufbereitet, finden Sie die Unterlagen nachfolgend. Um Ihre Meinungen und Anregungen mit in die Planung aufzunehmen, lädt die Stadt Sie ein, die Antwortmöglichkeiten zu den Fragen zu nutzen und sich bis zum 08. Februar 2021 zu beteiligen. 

Die Stadt freut sich auf eine aktive Beteiligung – denn die Schaffung einer für Alle nutzbaren Domhalbinsel funktioniert nur gemeinsam mit allen Akteuren vor Ort.

Ihr Bürgermeister Gunnar Koech
Stadt Ratzeburg

Was wollen wir erreichen?

Ziel der Stadt Ratzeburg ist es, den baukulturell wertvollen Bereich der Domhalbinsel in seiner Form und strukturellen Gesamtheit für die Nachwelt zu erhalten und gleichzeitig als städtischen Lebensraum entsprechend den zeitgemäßen Ansprüchen zu entwickeln. Das touristische Potential, welches gerade in diesem Teil des Ortes vorhanden ist, soll weiterentwickelt werden.

Diese Ziele sollen mit der Neugestaltung bzw. der Überarbeitung der öffentlichen Räume verwirklicht werden, welche sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand befinden.

Zu diesem Zweck wurde die Gesamtmaßnahme „Erneuerung der Domhalbinsel, Domhof“ 2019 in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ aufgenommen und mit einer Fördersumme von rund 450.000 € beschieden.

Der Dom gehört zu den ältesten Kirchen des Landes und die Domhalbinsel erlangt mit ihm nationale bzw. internationale Bedeutung. Der Dombezirk stellt einen Denkmalbereich von nationalem Rang und großer Bedeutung für die Identität und Wahrnehmung der Stadt dar. Jährlich besuchen mehr als 100.000 Besucher das historische Bauwerk. In unmittelbarer Nachbarschaft des Doms befinden sich weitere bedeutende Baudenkmale (z.B. das Kloster, das Herrenhaus, die Domkaserne etc.). Neben diesen baukulturell wichtigen Zeitzeugen, die die Atmosphäre prägen, rundet der „Palmberg“ als Gartendenkmal die Einmaligkeit des Ortes ab.

Zur Wahrung dieser städtebaulich hohen Qualität wurden für die Umgestaltung des Bereiches die oben erwähnten Bundesmittel bewilligt.

Die Vorplanungsphase für dieses Projekt ist so weit abgeschlossen, so dass wir Sie nun über diesen Planungsstand informieren möchten. Gleichzeitig möchten Sie ermuntern, uns Ihre Meinung und Ihre Gedanken zum Vorhaben mitzuteilen. In der Folge finden Sie deshalb zum einen umfassende Informationen zum Projekt und immer wieder auch Fragen, die Sie gerne beantworten können.


Sprechen Sie uns an bei weiteren Fragen zum Verfahren oder zu den Planungen:

Herr Wolf, Tel: 04541-8000-160 od. wolf@ratzeburg.de
Frau Koop, Tel: 04541-8000-161 od. k.koop@ratzeburg.de


Ausgangssituation und Ziel >>

Ein kurzer Blick zurück >>

Planung der Verkehrsflächen >>

Schwerpunkt Barrierefreiheit >>

Planung der Grünfläche Palmberg >>

Wegeverbindung Reeperbahn - Domhof >>