Seiteninhalt
24.12.2019

Partnerschaftliche Weihnachtsgrüße aus Ratzeburg im belgischen Esneux

Erstmalig hat sich Ratzeburg mit einem kleinen Stand auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt in der belgischen Partnerstadt Esneux präsentiert. An zwei, etwas verregneten Tagen wurde eine kleine Produktpalette Ratzeburger Spezialitäten präsentiert, zahlreiche Gespräche geführt und die offiziellen Weihnachtswünsche der Inselstadt überbracht. Vorausgegangen war eine Einladung aus Esneux beim diesjährigen Verbrüderungstreffen in der belgischer Partnerstadt. Bürgermeisterin Laura Iker hatte den Wunsch nach mehr Begegnungen geäußert und eine Beteiligung am Weihnachtsmarkt als Beispiel angeführt. Nach einigen Überlegungen im Ratzeburger Rathaus, wie dieses bewerkstelligt werden könnte, machten sich schließlich die städtischen Mitarbeiter Esmat Shirazi und Mark Sauer sowie der passionierter Verbrüderungsveteran und Esneuxfahrer Christian Münchmeyer auf den sechststündigen Weg in das Tal der Ourthe.


Es erwartete sie ein herzlicher Empfang in vorbereiteten Unterkünften und großer Zuspruch auf dem Marktgeschehen. Interesse weckte vor allem der Ratzeburger Schlehen-Glühwein der Ratzeburger Bürgerstiftung, den diese für die Produktpräsentation mitgegeben hatte, und ebenso die Ratzeburger Likörspezialitäten des Eiscafés Bruhn. Im Unterschied zu einem Weihnachtsmarkt in Norddeutschland, stand allerdings der Weihnachtseinkauf deutlicher weniger im Fokus als das gesellige Beisammensein bei Punsch, belgischem Bier, einer Feuershow und belgisch-französischer Schlagermusik.


Dies eröffnete sehr unbefangen viele Gesprächsmöglichkeiten und führte zu etlichen freundschaftlichen Umarmungen am Stand der Inselstadt Ratzeburg. Die Freude über die Anwesenheit der Ratzeburger Gäste mischte sich mit der Vorfreude, in 2021 selbst wieder einmal in Ratzeburg sein zu können, wenn dort das Verbrüderungstreffen zwischen den Partnerstädten Esneux, Walcourt, Châtillon-sur-Seine und Ratzeburg ausgerichtet wird.