Seiteninhalt
14.01.2011

Ratzeburger Soroptimisten stellen Projekt "Frauenberatung Ratzeburg" vor

Ratzeburger Soroptimisten stellen
Projekt "Frauenberatung Ratzeburg" vor

Externer Link: LOGO_SOROPTIMISTEN 

Soroptimist International, Club Ratzeburg hat im Rathaus der Stadt Ratzeburg gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Voß und Ulrike Lappat von der Frauenberatung Schwarzenbek  das Projekt „Frauenberatung Ratzeburg“ vorgestellt. 

Silke Seehusen als Vizepräsidentin des Clubs Ratzeburg und einige Mitglieder der Projektgruppe  informierten  darüber, wie ab Januar 2011 die Beratung für Frauen in Not  in Ratzeburg aussehen wird. Als Partnerinnen der Soroptimistinnen stehen Sozialpädagoginnen von der Frauenberatungsstelle Schwarzenbek des Vereins „Hilfe für Frauen in Not eV“  ab dem 20. Januar alle 14 Tage im Rathaus Ratzeburg Hilfesuchenden Frauen und Mädchen zur Verfügung. 


(hinten vl.) Prof. Dr. Silke Seehusen, Soroptimist International, Club Ratzeburg
Bürgermeister Rainer Voß, Bürgervorsteher Ottfried Feußner, Fachbereichsleiter Eckhart Rickert 
(vorn vl.) Ulrike Lappat, Frauenberatung Schwarzenbek
Inga Orlowski, Marion Vollmer und Hilke Ramm, Soroptimist International, Club Ratzeburg

Soroptimist International ist die weltweit größte internationale Organisation berufstätiger Frauen mit 195 Clubs und mehr als 5.700 Mitgliedern in Deutschland, weltweit gibt es rund 90.000 Mitglieder und ca. 3.170 Clubs in 125 Ländern. Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion ein. Sie verwirklichen ihre Ziele durch „Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen“ und setzen sich für die Verbesserung der Stellung der Frau, Menschenrechte für alle, Gleichheit, Entwicklung und Frieden ein.

Ein Langzeitprojekt von Soroptimist International hat das Thema „Gewalt gegen Frauen.“ Gewalt gegen Frauen geschieht in allen Ländern, täglich. Die Statistiken sind erschreckend und zeigen, dass (international) eine von drei Frauen während ihres Lebens irgendeine Form von Gewalt erfährt. Soroptimist International hat schon viele Projekte zu diesem Thema verfolgt, u.a. Kampagnen gegen Menschenhandel, Zwangsprostution, um nur einige zu nennen. 

Soroptimistinnen setzen sich jedoch immer auch für Projekte in ihrem direkten Umfeld ein. Hier im Nordteil des Kreises Herzogtum Lauenburg finanziert der Club Ratzeburg nun dieses Beratungsangebot für ein Jahr mit 2.500 €. 

Dass sexualisierte Gewalt auch hier vor unserer Tür vorkommt, zeigen  die Tageszeitungen, wie z.B. mit einem Bericht über eine vergewaltigte Busfahrerin vor ca. einem Monat in Ratzeburg. Oder die Gewalt gegen eine 19-jährige Frau in Mölln, die von ihrem Exfreund fast zu Tode geprügelt wurde. Dies ist immer nur die Spitze eines Eisbergs. Die meisten betroffenen Frauen und Mädchen werden Opfer häuslicher Gewalt. Auf eine Strafanzeige kommen 20 Nicht-Anzeigen nach einer Vergewaltigung. 

Es ist den Soroptimistinnen sehr wichtig, dass diese Opfer möglichst schnell und unbürokratisch Hilfe finden. Es ist sehr wichtig, dass diesen Frauen und Mädchen Perspektiven aufgezeigt werden, wie sie ihre Erlebnisse langfristig verarbeiten können. Es ist ebenso wichtig, dass sie auch bei Gerichtsprozessen etc. unterstützt werden. All diese Hilfestellungen und einiges mehr leistet die Frauenberatungsstelle des Vereins Hilfe für Frauen in Not in Schwarzenbek, z.B. 2009 mit 850 Beratungen. 

Externer Link: LOGO_FRAUENBERATUNG

Diese Beratungen wurden bisher im Norden des Kreises Herzogtum  Lauenburg nicht angeboten, nun finanziert der Club Ratzeburg mit 2.500 Euro, dass alle 14 Tage donnerstags im Rathaus Ratzeburg von 9:00 bis 12:00 Uhr betroffene Frauen und Mädchen beraten werden. Den Weg zu einer Beratung zu gehen ist sehr schwer, je kürzer der Weg, desto eher wird er von den Betroffenen gegangen. 

Je besser den Betroffenen geholfen werden kann, desto geringer sind die Folgeschäden. Eine genaue Gegenüberstellung der Kosten von Gewaltopfern, die eine Hilfestellung bekommen haben, gegenüber Opfern ohne Hilfestellung ist immer spekulativ. Die Soroptimistinnen sind jedoch der festen Überzeugung, dass es sich mittelfristig immer lohnt, den Opfern zu helfen. Es geht den Opfern besser sowie der Gemeinschaft, der Kommune. Eins der großen Probleme bei Gewalt ist, dass Gewalt in der Familie sich auf die nächste Generation überträgt. 

Die 14-tägige Beratung ist eingebettet in einen Gesamtkontext. Die Beraterinnen sind in Schwarzenbek telefonisch jeden Werktag erreichbar. Die Telefonnummer ist in den Prospekten abgedruckt. Des weiteren ist die Beratung mit der Frauenhelpline Schleswig-Holstein 0700 999 11 444 vernetzt, die auch am Wochenende und bis spät in die Nacht telefonisch erreichbar ist und Sofortinformation und Hilfe bietet. Die Beratung in der Beratungsstelle ist oft der erste Anlaufpunkt und die weiteren Aktionen wie z.B. Prozessbegleitung, Rechtsberatung, Therapien etc. werden vermittelt. Die Beratung soll ein fester Bestandteil im Angebot der Region sein und bleiben, und somit wird der  Club Ratzeburg  in diesem Jahr daran arbeiten, die Notwendigkeit und Information darüber in die breite Öffentlichkeit zu tragen.

Es werden aber auch Prospekte und Plakate in Arztpraxen und in die Schulen ausgehängt.  Langfristig wird es auch ein Angebot für junge Mädchen, für Kinder, geben müssen. Und Ärztinnen, Ärzte, Betreuerinnen, Betreuer, Lehrerinnen, Lehrer müssen geschult werden, damit sie Opfer auch als solche erkennen. Je früher eine Beratung erfolgt, desto geringer die Folgeschäden. 

Soroptimist International Club Ratzeburg hat sich viel vorgenommen. Hilfe wird gern angenommen, Überweisungen auf das Spendenkonto bringen das Projekt ein großes Stück weiter. Die Sporoptimistinnen danken Bürgermeister Rainer Voß dafür, dass er sofort  den Raum für die Frauenberatung Ratzeburg zur Verfügung stellt. 

Frauenberatung Ratzeburg 

Der ersten Beratungstermine finden jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr im Rathaus Ratzeburg, Unter den Linden 1, Raum 2.11 statt am:

20. Jabuar 2011

3. Februar 2011

17. Februar 2011

3. März 2011

17. März 2011

31. März 2011

14. April 2011

12. Mai 2011

Anmeldung unter:

Frauenberatungsstelle Schwarzenbek
  Telefon unter 04151-81306
oder per E-Mail unter
Frauen@BeratungsstelleSchwarzenbek.de
http://www.frauen-in-not-schwarzenbek.de/frauenberatungsstelle


Weitere Informationen: 

Prof. Dr. Silke Seehusen, Vize-Präsidentin und Projektleiterin
Soroptimist International Club Ratzeburg

Tel.04541/891456,Fax 04541/891457

E-Mail: info@clubratzeburg.soroptimist.de

www.clubratzeburg.soroptimist.de 

Spendenkonto

Kontoinhaber:   Hilfsfond SI Club Ratzeburg
Kontonummer:  5000 08460
BLZ:  20069861
Bank: Raiffeisenbank Ratzeburg
Verwendungszweck:    Frauenberatung Ratzeburg