Seiteninhalt
12.11.2017

Patenprojekt der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen »Ich zeig dir MEINE Welt« lud zu gemeinsamen Herbstferienaktionen

Gemeinsam unterwegs auf den Spuren der Hanse in Lübeck und mit viel Spaß im Hamburger „Jumphouse“

Auf Augenhöhe und gemeinsam, so ist das Ziel des von der Schulsozialarbeit der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen angelegte Patenprojekt „Ich zeig dir MEINE Welt“. Barbara Stellingwerf und Bianca Marangi unterstützen mit gemeinsamen Aktionen einheimische und neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler dabei, sich neu Weise und näher kennenlernen.

In den diesjährigen Herbstferien konnten rund 40 Schülerinnen und Schüler aus acht Nationen der Gemeinschaftsschule Ratzeburg gemeinsam viel Neues entdecken. So gab es allen Sprachbarrieren zum Trotz einen gemeinsamen Einstieg in die mittelalterliche Welt der Hanse im gleichnamigen Museum in Lübeck. Beim nachfolgenden Shopping blieb noch viel Zeit, sich kennenzulernen. „So lange war ich noch nie in Lübeck“, strahlte Mohammed (13 Jahre), als er die neu dazugekommenen Telefonnummern in seinem Handy zeigt. „Wir hatten echt viel Zeit zusammen.“

Mit einer langen Zug-, Bus- und U-Bahnfahrt, ging es in der zweiten Ferienwoche nach Hamburg ins "Jumphouse". Eine Jungs- und Mädchengruppe mit jeweils 18 Teilnehmern unterschiedlichster Nationen war dort gemeinsam sportlich aktiv und konnten mit viel Spaß beim gemeinschaftlichen Springen ihre persönlichen Beziehungen weiter festigen konnten. "Es war eine durchaus ermüdende, aber trotzdem sehr glückliche und verbindende Erfahrung für unsere jungen Teilnehmer*innen, ganz im Sinne unserer Projektidee", sagte Barbara Stellingwerf.

Das Patenprojekt "Ich zeig dir meine Welt“ wird gefördert durch „Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen“, im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Das Projekt stellt einen besonders wichtigen Baustein für die kommunale Integrationsstrategie dar und hat viel Potential, zu einem wirklich gelingenden Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft vor Ort beizutragen.

www.partnerschaftdemokratie.de

http://www.demokratie-leben.de/